just 2pixl

Ein weiterer WordPress-Blog

Carcassonne

Ich erinnere mich, dass mein Spielspaß mit „Die Siedler von Catanangefangen hat.Dazu gibt es später irgendwann mal mehr Infos´s, da mein ganzes Augenmerk derzeit auf ein anderes Spiel gelenkt ist: Carcassonne vom Hans-im-Glück-Verlag!! Macht echt tierisch Spaß!! 😉 Wir spielen es bisher meist nur zu zweit, was ich aber überhaupt nicht verkehrt finde! carcassonne-startkarte

Mittlerweile hat sich auch bereits die eine oder andere Erweiterung eingefunden! Sobald mehrere Erweiterungen ins Spiel gebracht werden, desto detaillierter sollte man sich mit dem Regelwerk befassen, da es doch nicht immer so eindeutig ist 😉

Kürzlich haben wir z.B. im Basisgrundspiel folgendes festgestellt:

Die Carcassonne-Regeln sagen:

Für eine fertige Straße erhält der Spieler, der auf dieser Straße einen Wegelagerer hat, so viele Punkte, wie die Straße lang ist (Anzahl der Karten).

..]

Schlusswertung: Bei der Schlusswertung werden zuerst alle nicht fertigen Straßen, Städte und Kloster gewertet. Für jede nicht fertige Straße, Stadt und Kloster erhält der Besitzer des Wegelagerers, Ritters bzw. Mönchs je 1 Punkt für jeden Teilabschnitt. ..]

D.h. ich, als Besitzer des Wegelagerers, erhalte für eine fertige Straße je 1 Punkt pro Karte und für jede unfertige Straße erhalte ich bei der Schlusswertung auch je 1 Punkt pro Karte. Was ist denn da der Unterschied?? Habe ich da irgendetwas übersehen, nicht richtig verstanden?? *help*

Jedenfalls haben wir für uns nun festgelegt dass die fertigen Straßen im laufenden Spiel natürlich ganz normal mit je 1 Punkt pro Straßenkarte gewertet werden. Bei der Schlusswertung bleiben die unfertigen Straßen außer Ansatz ~ sprich 0 Punkte.

Ich find es ist ne gute Lösung!! 🙂

Kommentare sind geschlossen.