just 2pixl

Ein weiterer WordPress-Blog

140px-Wappen_Lahnstein Erstmal wichtiges zur Anreise, da es dabei ein kleines Problem gibt: Wie kommt man auf die richtige Lahnseite? Wir hatten so unsere Schwierigkeiten. Zugegeben es war schon dunkel, wir haben nur die Leuchtreklame des Campingplatzes auf der anderen Seite der Lahn gesehen. Jetzt mußten wir nur noch rüber kommen, und dies natürlich im Auto!! Mit Boot wäre das ja kein Problem 😉

Kurze Zeit später haben wir dann eine Brücke gefunden und sind dann an der Lahn entlang eine Art „Eisenbahnstrasse“ entlanggefahren.

Wir haben uns nur gefragt, was ist, wenn uns ein PKW o.ä. entgegen kommt, so schmal war es?! Es hätte auch schon ein Motorradfahrer ausgereicht..

Es gibt natürlich auch noch einen anderen Weg zum Campingplatz -> Stückchen am Rhein entlang und dann von der Lahnsteiner Hauptstrasse Richtung Lahnburg, vorbei an der Polizei, (rechtsseitig liegt auch ein „“Promilleweg““), ansonsten immer der Strasse folgen.. camp_wolfsmühle

Beim Campingplatz angekommen mussten wir uns natürlich anmelden, allein schon, damit die Schranke sich öffnet.. Der Boss (´n Käsi 🙂 ) ging alles recht gemütlich an..

Der Toiletten- und Duschwagen ist sehr sauber! Man braucht auch keine Duschmarken besorgen. Die Kanuten können ihre Zelte direkt an der Lahn aufstellen, auch die Wohnwagenfahrer durften dorthin.. Dementsprechend „durcheinander“ war es dadurch..

Es gibt einen kleinen Kinderspielplatz und in dem Gasthaus bekommt man wohl auch Essen/ Getränke. Brötchenvorbstellung ist natürlich auch möglich.

Ansonsten läuft man recht weit bis in die Stadt. Der Einzige Supermarkt (Marktkauf glaube ich) ist besser mit Auto zu erreichen! 🙂 Wo der Bahnhof ist, weiß ich leider nicht, da wir wie schon geschrieben, mit dem Auto dort waren.

Bewertungspunkte: ****
tip]Als Tipp: Dort wurden gerade coole Holzhütten gebaut, die man bestimmt bald mieten kann!! /tip]

Kommentare sind geschlossen.