just 2pixl

Ein weiterer WordPress-Blog

Skifliegen am Kulm eher ein Skihüpfen

| Keine Kommentare

Bitte nicht falsch verstehen. Ich finde es wahnsinnig stark, was die Skispringer da leisten bzw. sich trauen. Eine Schanze runterzufahren und beim Skifliegen Bestweiten von fast 230 Metern Flug (deutsches Team) zu “überstehen”. Bei der Qualifikation heute an der tollen Schanze am Kulm hatte man aber kaum den Eindruck, dass die Sportler so richtig ins Fliegen gekommen sind. Ok, darüber kann man sich nun streiten. Deshalb hier die Ergebnisse:

Sieger der Qualifikation war der Tscheche Antonin Hajek. Die Supertruppe aus Österreich hat nicht ganz so gut abgeschnitten, aber sie mussten sich ja auch nich mehr wirklich qualifizieren (da sie dies schon durch ihre bisherigen Weltcup-Punkte sind). Bester Deutscher Hüpfer Flieger war Michael Uhrmann auf Rang 3 mit 189 Metern, gefolgt von Michael Neumayer (gleiche Weite).

Unschön war der Unfall von Dimitri Vassiliev bei einem Trainingssprung. Nach umfangreichen Untersuchungen im Krankenhaus bleibt zu sagen, dass er keinen schwerwiegenden Verletzungen hat.

Morgen startet nach den Trainingssprüngen der Wettkampf ab 14 Uhr.

Hinterlasse eine Antwort