just 2pixl

Ein weiterer WordPress-Blog

darf ich vorstellen..?

Unsere Kajakflotte hat sich vergrößert.. de Barbe auf dem Möhnesee

de Barbe ~ ein Aurora aus dem Hause Lettmann.

Das Seekajak ist 5 Meter lang und 58 cm breit. Angepriesen wird das Kajak für kleinere bzw. leichtere Paddler/Innen. Schauen wir mal 😉

Die Luke ist recht klein (Aussenmasse 76 x 47 cm).

Eine kleine Herausforderung bot die Spritzdecke. Es sollte eine Neoprendecke sein, oder ein Mix aus Neopren und Textil.

Zölzer Neoprenspritzdecke

Neoprenspritzdecke von Zölzer

Meine Lieblingsspritzdecke ist die halbweiße Lady Skirt Kevlar von hf (würde ja auch zum Kajak passen :-)); sie paßt leider nicht auf die Luke. Die schöne Tourendecke Roanoke von palm würde zwar auf die Luke passen, allerdings kann ich durch den Kamin laufen, so großvolumig ist er. *schnief* Auch ein Anruf bei Palm in England konnte mich nicht zufrieden stellen, da sie solch eine „Sonderanfertigung“ nicht machen. Nach ´nem kurzen Anruf beim Kanuladen Zölzer gings schnell ins Auto nach Essen. Eine Stunde später hatte ich meine Zölzer Neoprenspritzdecke  in der Hand. Sie sitzt trotz des dicken (10 mm) Gummis gut auf dem Aurora. Zusätzlich hat sie vorne an der Spitze noch eine Schlaufe (wie von mir gewünscht). Zum Preis von ´nem Hunni ist die Decke zu bekommen, kann man wohl nicht meckern! 🙂

Die Fussstützen sind, wie von Lettmann gewohnt, „recht schnell“ einzustellen (muss ja auch nicht ständig geändert werden!! Ein Glück!!)

Das Kajak zeichnet sich durch eine gute Anfangs- und Endstabilität aus. Das Heck ist ziemlich gerade geschnitten. Die typisch langgezogene Seekajaknase bildet den Bug und zusammen mit dem V-Spant am vorderen Unterschiff sichert sie die lange Wasserlinie und somit die Kippstabilität des Schiffs 😉 Watt´n Satz! Kurz: Es läuft!de Barbe aufm Autodach

Ich hab das Boot bislang nur einmal auf dem Möhnesee gepaddelt. Es war nicht windig, kein Schiff war unterwegs. Das Skeg ohne Wind und Wellen zu testen, macht ja kaum Sinn. Ist aber schön zu wissen, dass es da ist. 😉

Balance Steuer von Lettmann beim Aurora

Das bei Lettmann beschriebene Balance-Steuer vollbringt seinen Dienst sehr gut. Man ist so wendig, wie man mit 5 Metern eben sein kann 😉 360 ° auf der Stelle sind nunmal nicht drin..

Man sollte sich folgende Vorgehensweise für das Einsetzen des Steuers aneignen (als Tipp): Zuerst mit dem linken (Gummi-)Seil ordentlich Vorspannung auf das Steuer bringen und wieder einhaken. Anschließend mit dem rechten Seil das Steuer ins Wasser lassen.

Zum Einholen erst die linke Seite lösen und das Steuer dann mit rechts „hochziehen“.

Des Weiteren geht der Aurora mit 2 Gepäckluken an den Start, so dass auf jeden Fall auch eine längere Gepäcktour möglich ist. Die Luken werden mit Deckeln von Kajaksport geschlossen. 

Links ist die vordere runde Luke (Ø 24 cm) zu sehen. Rechts sieht man die ovale Luke, die sich hinten befindet. Zusätzlich hat das Kajak eine wasserdichte Tagesluke (Ø 15 cm) vor der Sitzluke!

Total genial sind die transparenten Schottwände!! So findet man wenigstens schnell den Trangia, wenn der Hunger sich meldet 🙂

Kommentare sind geschlossen.